The Big Draw

Ich sage es ja immer wieder: Zeichnen ist eine sinnvolle, praktische, nützliche, befriedigende, wohltuende Tätigkeit. Die Fähigkeit zu zeichnen kann man lernen und sollte daher unbedingt an Schulen gelehrt werden (zusätzlich zu den sonst eher kopflastigen Lernfächern). Gerade noch rechtzeitig, bevor ich selbst einen entsprechenden Feldzug starten konnte, erfuhr ich von „The Big Draw“, einem weltweiten Festival, das das Zeichnen feiert. Seinen Ursprung hat es, wie so viele andere coole Dinge, in England. Ich zitiere:

The Big Draw wurde im Jahr 2000 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation für Kunsterziehung, die die visuelle Kompetenz und die universelle Zeichensprache als Werkzeug für Lernen, Ausdruck und Erfindung fördert. (…) Die Organisation unterstützt Künstler durch den John Ruskin-Preis und eine dazugehörige Ausstellung. Regelmäßige Veranstaltungen, Auszeichnungen und Wettbewerbe schaffen Plattformen für jeden, der zeichnen möchte. The Big Draw begleitet das ganze Jahr über Forschungsprojekte, Kampagnen und Bildungskonferenzen zu den Themen „visuelle Alphabetisierung“, „digitale Technologie“ und das „STEAM-Konzept“. Durch die Zusammenarbeit mit Kultur- und Bildungsorganisationen, politischen Entscheidungsträgern und Unternehmen zeigt The Big Draw die sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Vorteile auf, die das Zeichnen mit sich bringen kann, und bietet jedem die Möglichkeit, darauf zuzugreifen.

In diesem Jahr ist das Motto „Creativity and Wellbeing“. Das gefällt mir besonders gut, denn den Zusammenhang zwischen Kreativität und Wohlbefinden kann ich zu 100 Prozent bestätigen. Die Veranstaltungen finden das ganze Jahr über statt, das Hauptfestival ist vom 1. bis zum 31. Oktober. Leider scheint sich das Programm hauptsächlich auf England zu beschränken, mit ein paar Ausreißern in den USA, Prag, Norwegen und Griechenland. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Vielleicht (hoffentlich!) breitet sich die Idee noch weiter aus, zum Beispiel in Deutschland. Hier noch mal der Link zur Festival-Website: www.thebigdraw.org.